News

Artifact in Tremsdorf erfolgreich

Artifact konnte sich auch in der jungen Saison 2006 wieder in einer M-Dressur platzieren. Eindrucksvoll untermauerte er seine aus dem Winter mitgebrachte Form und stelle wohl einmal mehr unter Beweis, dass er der Belastung als Deckhengst und Turnierpferd durchaus gewachsen ist. Mit seinem anhaltenden Erfolg in M-Dressuren gehört er wohl zu einem der wenigen Scheckhengste in Deutschland, die soweit im Dressursport gefördert und erfolgreich sind.

Erster Sohn von Artifact mit Auszeichnung gekört

Artifacts erster Sohn Aragon S ist nicht nur gekört, sondern konnte die Klasse der 1,48 mit großem Abstand für sich entscheiden. Auf der Frühjahrskörung des Europäischen Scheckenverbandes wurde Aragon S mit Noten über 8,0 Prämienhengst und Körungssieger. Der noch sehr jugendlich wirkende Hengst konnte durch seine überragende Qualität punkten und erhielt Szenenapplaus während seiner Vorstellung. War er zuerst als kleines Deutsches Reitpferd eingestuft worden, war nach dem Messen klar, mit 1,65 passt er da wohl nicht mehr rein.

Nun ist er wie sein Vater als Pinto Hunter gekört und blickt nun seinen Vaterfreuden entgegen. Wenn es die Zeit zulässt wird auch er im Turniersport vorgestellt werden und im Herbst seine Hengstleistungsprüfung ablegen.

Großer Andrang bei der Hengstpräsentation

Bei der diesjährigen Hengstpräsentation der Familie Schörfke und der IG Lewitz herrschte große Nachfrage. Über zwanzig Hengste waren bis aus dem Emsland gekommen, um sich bei herrlichstem Frühlingswetter vorzustellen. Vom Körungssieger Mr. Monty bis zum altbewerten Seniorhengst Marsvogel war alles vertreten. Es kamen nicht nur Schecken zur Vorstellung, sondern auch Welsh B, Vollblüter, Vollblutaraber und sogar Haflinger des Landgestüts.

Artifact präsentierte die Früchte der Winterarbeit zu den Klängen von "One Night in Bangkok" in einer M-Kür. Bei der späteren Verlosung des Freisprungs gewann Frau Heimke Thiel, Vorsitzende der IG Lewitz, die Bedeckung. Das gesammelte Geld spenden wir der Aktion "Deutschland hilft".

Verlosung eines Freisprungs

Die Familie Schörfke und die Interessengemeinschaft der Lewitzerzüchter des Landes Mecklenburg-Vorpommern veranstalten am 13. März 2005 auf dem Pferdehof Schörfke in Klein Warnow ihre alljährliche Hengstpräsentation. Ab 11:00 Uhr werden die Hengste an der Hand, beim Freispringen, unter dem Sattel und vor der Kutsche vorgestellt. In diesem Rahmen möchten auch wir den Opfern der Flutkatastrophe in Asien helfen. Wir haben uns daher entschlossen, auf dieser Veranstaltung einen Freisprung von Artifact zu verlosen und das eingenommene Geld zu spenden. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Erstes Fohlen in 2005 geboren

Am 1. Februar 2005 wurde Moave in Berlin-Frohnau geboren. Der kecke Kerl ist aus einer El-Asaran ox Tochter mit dem schönen Namen Al Adischa. Mutter und Sohn sind wohlauf und erfreuen sich bester Gesundheit. Stolze Besitzerin und Züchterin beider Pferde ist Monique Pangowski.